Hallo ihr Lieben. Schon lange liegt dieser Blog Eintrag jetzt hier vor mir. Da ich das Gefühl habe, dass kaum noch Leute die Einträge lesen ist die Motivation nicht so hoch. Ich möchte Euch aber dennoch von Marta & Peter erzählen und das nicht nur mit Bildern, sondern auch mit Worten. Ich würde sagen, wir haben uns “gesucht und gefunden”!

Im letzten Jahr erreichte mich Marta’s liebe Email mit der Anfrage zu ihrer Hochzeit. Da ich ja wußte, dass ich in Elternzeit sein würde, habe ich erst mal freundlich abgesagt. Irgendwie bekamen Martha und ich uns dann aber doch ans Telefon (obgleich ich telefonieren hasse). Ich erinnere mich noch gut an das Gespräch und war total begeistert von dieser netten Person, dass ich dann doch zugesagt hatte. Unter Vorbehalt das ggf. einer unserer Freelancerinnen die Hochzeit begleiten müsste. Ich hatte ja noch keine Ahnung wie das alles so mit Baby werden würde.

Nach unserem freien (unbezahltes) Verlobungs- Shooting, war ich dann auch noch hin und weg, was die beiden VOR der Kamera können (hier). Tja und dann kam vor ein paar Wochen die Hochzeit, die ich gemeinsam mit Hatice begleitet habe. Von ihr stammen die wunderbaren Bilder vom Prinzipalmarkt, die ich nur bearbeitet habe.

Die Hochzeit war unglaublich! Sensationell, emotional, freundschaftlich, rührend, berührend, authentisch, liebevoll gemacht und absolut auf den Punkt gebracht. Als Marta mit ihrem Vater durch das Spalier aus “Bridesmaides” und “Grooms” gebracht wurde, der Chor “you raise me up” sang und Peter seine Frau das erste Mal sah, da kamen mir tatsächlich die Tränen. Unglaublich. Ich glaube hier spare ich mir wirklich die vielen Worte, denn ich möchte Euch mit meinen Bildern vom Tag erzählen. Ich bin gespannt, ob ihr nachvollziehen könnt, wie großartig diese Hochzeit war!